Nachrichten
english  | 
Samstag, 16.1.2021
Aktuelles
Essen & Trinken
Übernachten
Einkaufen
Kultur & Freizeit
Schnellsuche
Detail-Suche nach:
Gastronomie
Übernachten
Einkaufen
Kultur & Freizeit
Noch nicht dabei?
Tragen Sie Ihr Unternehmen jetzt unverbindlich ein.
Objekt eintragen
Reiseplaner

Es befinden sich noch keine Objekte in Ihrem Reiseplaner.

Newsletter

Erhalten Sie kostenlos und unverbindlich aktuelle Reise- angebote der Region.

Nachrichten
11.01.2021
Schließtage aufgrund von Instandhaltungs- und Prüfarbeiten
11.01.2021

Lockdown der anderen Art für die Frauenkirche

Schließtage aufgrund von Instandhaltungs- und Prüfarbeiten
Zur Schließzeit im Januar 2020 war die Stiftung Frauenkirche Dresden noch von einem normalen Jahr ausgegangen. Seit über zehn Jahren nutzte sie die sechs Tage zu Jahresbeginn, um das Gotteshaus für die intensive Nutzung durch knapp 2 Millionen Gäste vorzubereiten. Es kam anders. Im Corona-Jahr lag die Besucherzahl weit niedriger.

„Die Beanspruchung des Kirchraumes war 2020 anders als sonst üblich“, erklärt Thomas Gottschlich. Abstandsregeln ließen weniger Teilnehmende bei Gottesdiensten und Andachten zu, niedrigere Rei-seaktivitäten führten zu weniger Besucher*innen in der Offenen Kirche. Durch weniger Konzerte und Vorträge wurde seltener Podesterie ein- und wieder ausgebaut. „Doch weniger Gäste bedeuten nicht automatisch weniger Wartungsbedarf. Er hat sich eher verlagert“, so der Leitende Architekt der Stif-tung Frauenkirche Dresden.

Schließzeit vom 11. bis 16. Januar
Daher schließt die Frauenkirche auch zu Beginn des Jahres 2021 für sechs Tage, um Tischler-, Maler- und Elektoarbeiten zu ermöglichen und an schwerer zugänglichen Stellen zu reinigen. „An einigen Wandflächen gibt es durch die veränderte Wegeführung weniger Abrieb, an manchen Türen geringe-re Abgriffspuren. Dennoch gibt es genügend Stellen, die intensiv beansprucht wurden und einer Auf-arbeitung bedürfen. Dazu gehören die Sitzflächen des Gestühls, die aufgrund der Maßnahmen zum Gesundheitsschutz keine Textilauflagen mehr haben“, so Gottschlich. Die Pflege der Holzfußböden auf den Emporen geht weiter. Die Beleuchtung und die Türen werden überprüft. Zusätzlich werden in diesem Jahr die Warmluftstationen im Hauptkuppelraum gewartet. Gegen Ende der Schließzeit führt ein Orgelbauer Reinigungsarbeiten am Instrument durch.

Insgesamt werden ca. 30 Handwerker*innen aus 10 Gewerken sowie Reinigungsfachkräfte im Einsatz sein. Diese müssen sich in diesem Jahr an Auflagen zum Gesundheitsschutz wie Mund-Nase-Bedeckung und Abstandsregelungen halten.

Von Montag bis Samstag  ist die Kirche nicht zugänglich, danach öffnet sie wieder in der derzeit eingeschränkten Form. Sonntägliche Gottesdienste und werktägliche Mittagsandachten finden statt, nachmittags ist die Kirche täglich von 13–15 Uhr, sonntags bis 16.30 Uhr für ein stilles Gebet und persönliches Innehalten geöffnet. Führungen, Vorträge und Konzerte bleiben aber bis mindestens Ende Januar ausgesetzt und der Kuppelaufstieg geschlossen.

Quelle: Stiftung Frauenkirche Dresden / Presse
Anzeigen
© 2006-2021 Knüpfer Verlag GmbH • Impressum powered by Maxity

Elbland   Mei�en   Coswig   Radebeul   Moritzburg   Weinb�hla   Riesa   Gro�enhain   Torgau   N�nchritz   Pirna   Kamenz   Bautzen   Wehlen   Rathen   Hotels   Pensionen   Ferienwohnungen   Restaurants   Einkaufen   Kultur und Freizeit   Feiern und Tagen   Camping   Jugendherbergen   

www.dresdeninformation.de   www.sachseninformation.de   www.elblandinformation.de   www.chemnitzinformation.de   www.elbland.de   www.tourismusverein-dresden.de   www.citymanagement-dresden.de   www.schillerplatz.de   www.kinderfreundlichstes-restaurant.de   www.kaufmacher.de   www.maxity.de   www.gastgeberverzeichnis-dresden.de   www.dresden-hotels-pensionen.de   www.dresden.de